Neue Artikel:

Gemeindeverein

Am 20. November 1979 war die Gründungsveranstaltung unseres Gemeindevereins. Im Vorspann zum Protokoll der Gründungsveranstaltung hieß es damals u.a.:

„So ist jedermann dieser Gemeinde willkommen, gleichgültig, welcher Konfession er angehört oder welche Überzeugung ihn leitet, wenn er nur mit dabei sein möchte. Und nur der trennt sich von unserer Gemeinde, der seine Meinung zur maßgebenden Weltanschauung erhebt, unseren Auftrag (ver)leugnet, die persönliche Frömmigkeit, politische Gesinnung oder soziale Herkunft seiner Mitmenschen missachtet“.

Unter der Leitung des damaligen Pfarrers Jürgen Fliege wurde der Verein gegründet, um das Vennhaus „Karl-Lauterbach-Haus“ in Küchelscheid/Belgien zu kaufen und es als Jugend-sozialpädagogisch betreut zu gestalten. Diese Maßnahme wird zusammen mit dem Landesjugendamt und dem Kreis Düren finanziert.

Begegnungsstätte vor allem für Aldenhovener Schulen und Jugendgruppen aus- und umzubauen. Ehrenamtlich tätige Männer und Frauen schufen ein Freizeithaus, das unzählig vielen Schulklassen, Vereinen und Familien einen Urlaubsort inmitten der herrlichen Vennnatur anbot.

Vennhaus 

Am 16. Mai 2005, Pfingstsonntag, feierten wir zusammen mit unserer Evangelischen Kirchengemeinde Aldenhoven im Vennhaus das 25jährige Jubiläum unserer Vereinsgründung und den Kauf des Vennhauses vor 25 Jahren. Bei wunderschönem Wetter folgten Hunderte der Einladung: Menschen aus Aldenhoven, Jülich, Linnich, die ehemaligen Pfarrer Harald Schneyder aus Linnich und Jürgen Fliege aus Aldenhoven. Gemeinsam wurde Gottesdienst gefeiert, gesungen und gespielt .

Vennhaus

Jubileum

Mit der Fertigstellung des Hauses und der ausgelaufenen finanziellen Verpflichtung erweiterte unser Gemeindeverein seine Aufgabenstellung. Wir verfolgen nun den Zweck, soziale Aufgabenbereiche der Kirchengemeinde zu unterstützen, für die sonst nicht genügend Geldmittel zur Verfügung stehen. In den folgenden Bereichen wurde unser Verein außer dem Vennhaus noch tätig:

Geusenstraße 19
Vom 1.61985 – 31.12. 1986 wurde durch einen Nutzungsvertrag zwischen den Rheinischen Braunkohlewerken Aktiengesellschaft, Köln, und dem Gemeindeverein in der Geusenstraße 19 im ehemaligen Pattern ein Haus nutzbar gemacht für ein Arbeitsprogramm zugunsten arbeitsloser junger Frauen.

 

Gemeindeküche

Bei der Einrichtung dieser wichtigen Stelle der Kirchengemeinde hat unser Verein eine erhebliche finanzielle Hilfe geleistet. Zwei Gruppen von Frauen aus der Gemeinde kochen an zwei Tagen für Senioren leckere und preiswerte Gerichte. Dienstags und donnerstags herrscht hier reger Betrieb, wenn Senioren aus ganz Aldenhoven zum Mittagessen kommen.

Küche

 

Zwergennest

Das Zwergennest wurde ausschließlich mit finanziellen Mitteln des Gemeindevereins gebaut. Im Zwergennest werden offene Kinderangebote durchgeführt und Kinder in Spielgruppen betreut, die vom Jugendamt des Kreises Düren anerkannt sind und gefördert werden.

Zwergennest

  

Kinderfreizeiten und Ferienspiele

Seit über 10 Jahren werden in regelmäßiger Weise Kinderfreizeiten, z.B. die Minifreizeit, sowie die Kinderferienspiele getragen und mitfinanziert.

Sommerferienspiele

Sommerferien Bokrijk

Sommerferien Reiterhof


Senioren-Online

Das gemeinsame Projekt der Stadt Jülich und der Ev. Kirchengemeinde Aldenhoven „Senioren ins Netz“ wurde von unserem Verein bei der Einrichtung und Unterhaltung des Projektes ebenfalls unterstützt.

 

Töpferkeller

Unter dem Kindergarten „Arche“ befindet sich der Töpferkeller, der mit unserer Hilfe umgebaut wurde. Auch beim Kauf des Brennofens haben wir geholfen. Jede Woche findern hier insbesondere Töpferkurse für Kinder statt. Zu Kindergeburtstagen kann ein besonderer Töpfer-Nachmittag organisiert werden.

Töpferkeller

Mittagstisch für Kinder

Seit einigen Jahren können Kinder aus der Grundschule täglich von 11.00 bis 14.00 Uhr zum Mittagessen ins ev. Gemeindezentrum kommen. Eine Mutter betreut und bekocht die Kinder.

Das ist besonders hilfreich für Eltern, die berufstätig sind. Zu dieser Maßnahme leisten wir ebenfalls finanzielle Hilfe.

Mittagstisch

SIT

Seit September 2002 ist der Gemeindeverein als Träger der freien Jugendhilfe durch den Kreis Düren anerkannt. Damals wurde auch die Genehmigung für die Betreibung einer sogenannten Sit-Gruppe erteilt. Das bedeutet, dass seit diesem Zeitpunkt eine Gruppe mit bis zu 15 Kindern im Alter von 7-14 Jahren durch pädagogische Fachkräfte betreut wird. Die Betreuungszeiten sind montags bis freitags von 11.00 – 15.00 Uhr. Hier werden Kinder zu Spielen und Lernen angeregt mit dem Ziel, ihre Entwicklung zu fördern, Hilfestellung bei der Erledigung der Hausaufgaben zu leisten sowie die Freizeit

Freizeitgestaltung

In den fast 27 Jahren unseres Bestehens haben wir in diese Maßnahmen ca. 135.000 Euro

Mitgliedsbeiträge und Spenden investiert.

Wir haben 150 Mitglieder, die sich finanziell engagieren und durch praktische Arbeit mithelfen. Aber bei den vielen Feldern, die wir betreuen, reichen die Gelder nicht mehr aus. Wir sind deshalb auf der Suche nach neuen Mitgliedern und Spendern, um weitere Projekte zu fördern.

In den vergangenen Jahren sind unserem Verein und der Kirchengemeinde soziale Aufgaben zugefallen, die von niemandem mehr wahrgenommen werden. Dabei hat der Gemeindeverein Kindern in der Hausaufgabenhilfe einen täglichen Anlaufpunkt gegeben und Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine offene Lebenshilfe ohne Bedingungen und Leistungen mit Hilfe der Streetwork. Im Jahre 2006 wird sich der Staat noch mehr aus der Förderung solcher Maßnahmen zurückziehen! Das darf aber nicht dazu führen, dass diese Kinder nun unbetreut bleiben.

Deshalb bemühen wir  uns als Gemeindeverein zusammen mit unserer ev. Kirchengemeinde um eine Neukonzeption gerade der Hausaufgabenbetreuung für Kinder. Wir wollen auf eigene Kosten mit Hilfe einer „400-Euro-Kraft“ ein Betreuungsangebot aufrechterhalten, das vor allem für Familien gedacht ist, die sich die Beiträge für die offene Ganztagsschule nicht leisten können. Die Kirchengemeinde versorgt diese Kinder zusätzlich oftmals kostenlos mit einem Mittagessen.

Helfen Sie uns bei diesen Bemühungen!

Bleiben Sie Mitglied!  Werden Sie Mitglied!  Werben Sie Mitglieder!

Es gibt keinen einfacheren Weg, benachteiligten Kindern in Aldenhoven zu helfen.

Spenden Sie auf unser Konto bei der Kreissparkasse Düren, Aldenhoven, Konto-Nr. 340 06 03, BLZ 395 501 10. Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenquittung. Oder werden Sie Mitglied unseres Vereins. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 2,50 € und kann steuerlich abgesetzt werden.

 

Sollten Sie noch mehr Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Willi Dickmeis, Vorsitzender, Telefon 02464-8362 oder Pfarrer Charles Cervigne, Tel. 02464-52